Wir sind ATH.
Lutz Böwe

Unser Team besteht aus Spezialisten und Allroundern, Denkern und Machern, Technikern und Kaufleuten. Und jeder trägt einen wichtigen Teil zum Gesamtkonzept bei. Wir sind KROENERT, ZAE, COATEMA und DRYTEC. Wir sind ATH. 

Lutz Böwe

Vertriebsmitarbeiter bei KROENERT

Herr Böwe, erzählen Sie doch zunächst etwas über sich

Mein Name ist Lutz Böwe, ich bin verheiratet, Vater einer Tochter und nenne Hamburg nun seit mehr als 10 Jahren meine Wahlheimat. Seit dem 1.1.2017 arbeite ich für KROENERT im Vertrieb.

Was haben Sie vor KROENERT gemacht?

Meine ersten Schritte im internationalen Geschäft habe ich während meines dualen Studiums für ein kleines Hamburger Handelsunternehmen gemacht. Von dort aus ging es dann bereits in den internationalen Handel für Anlagen in der Papier- und Verpackungsindustrie, bei dem ich international reisen und verschiedenste Märkte und Kulturen kennenlernen durfte.

Wie sind Sie auf KROENERT aufmerksam geworden?

KROENERT ist ein international bekanntes und geschätztes Unternehmen in der bahnverarbeitenden Industrie. Ich bin dem Unternehmen immer wieder auf Messen und bei Projekten über den Weg gelaufen. Als ich von der offenen Position im Vertrieb erfahren habe, war es gerade der perfekte Zeitpunkt für eine Veränderung.

Was hat Sie an KROENERT gereizt?

Neben der genannten Bekanntheit und Stellung hat mich KRONERT als Sondermaschinenbauer interessiert. Dank dieser Positionierung gibt es viele verschiedene Märkte und Industrien zu entdecken. Das Unternehmen ist außerdem nach wie vor im Familienbesitz. Für mich hatte und hat das Arbeiten in Familienunternehmen immer einen großen Reiz. Bisher wurde ich von der offenen und familiären Atmosphäre auch nur bestätigt.

Welche Ziele verfolgen Sie im Vertrieb?

Ich möchte mit meiner täglichen Arbeit dazu beitragen, dass unsere Kunden auch in Zukunft mit ihren individuellen Produkten bzw. deren Produktion auf KROENERT zukommen, weil sie sich hier wohlfühlen. Daneben möchte ich dabei helfen,  das Potenzial verschiedener Innovationen zu erkennen und neue Märkte zu erschließen.

Was heißt das konkret?

Ich möchte weiterhin bei Kundenbesuchen, Messen und anderen Veranstaltungen aber auch im täglichen Kontakt bestehende Kunden bestmöglich betreuen und neue Kontakte knüpfen. Dazu möchte ich von diesen Kunden wissen, welchen Herausforderungen sie sich in der Zukunft gegenübersehen und mich mit diesen Dingen beschäftigen.

Was macht Ihrer Meinung nach einen guten Mitarbeiter im Vertrieb aus?

Ein guter Vertriebler ist sehr kommunikativ und hat stets ein offenes Ohr für seine Kunden und Kollegen. Er erkennt sowohl Chancen als auch mögliche Gefahren aus dem Markt heraus. Am wichtigsten ist natürlich, dass er Kunden von einem realen Mehrwert eines Produktes sowie den existenten Stärken und Werten eines Unternehmens überzeugen kann. Den günstigsten Preis kann jeder anbieten.

Was treibt Sie jeden Tag an?

Ich möchte am Abend ins Bett fallen und wissen, dass ich in irgendeiner Form einen Mehrwert geschaffen habe. Sei es für meine Kollegen und das Unternehmen, für die Probleme meiner Kunden, meine Freunde und meine Familie, mich selbst oder auch einfach nur für den weltweiten Kaffeeverbrauch.

Was ist Ihr Lebensmotto?

Wenn der Wind Veränderung weht, bauen einige Menschen Mauern und andere Windmühlen.

(Chinesisches Sprichwort)

Begriffe Digitalisierung und Industrie 4.0 sind in aller Munde und auch bei KROENERT wichtige Themen. Was war Ihre erste Begegnung mit der digitalen Zeit?

Meine erste digitale Begegnung war Windows 95 und der Klang des Modems. Dann kamen die sogenannten Lan-Partys mit Metern von Kabeln. Vernetzt gemeinsam an etwas zu „arbeiten“, hat mich schon damals fasziniert.

Oh, Stromausfall – und jetzt?

Zum Glück hat meine Tochter ein Zimmer voller Bausteine und Bücher – da bin auch ich lange genug beschäftigt

Lieblings-Gadget?

GPS-Tracker zum Laufen, auf dem Fahrrad oder Rennstrecke. Hauptsache eine optimierte Rundenzeit. 

Morgens zur Arbeit – Fahrrad, Auto oder Bahn/HVV?

Sommer: Fahrrad

Winter: Auto … noch

Gerade aufgewacht – was kommt jetzt?

Kaffee, Kind anziehen, unbedingt Frühstück

Ihr Tipp für Hamburg:

Die Kontraste entdecken. Der Strand ist nicht weit vom Büro, Glas neben Altbau, Geschäftsleute zwischen Menschen mit alternativen Lebensentwürfen 

Sie sind eine Flasche Beck’s. Wo wollen Sie geöffnet werden?

Im Sonnenuntergang, im Park mit Alsterblick und begleitet mit Grillspezialitäten. 

Diese App hat mein Leben verändert:

Google Maps – Wir sind wieder bei zu schlagenden Rundenzeiten.

 

 

Vorteile

Ihre Karriere in der ATH Gruppe

Die Unternehmen der ATH Altonaer-Technologie-Holding sind stark international ausgerichtet. Sie als Fachkräfte erwartet ein Arbeitsplatz im Spitzentechnologie-Bereich mit vielen Möglichkeiten, sich aktiv einzubringen.

Langjährige Erfahrung

Es ist die gesunde Mischung aus Erfahrung und neuen Ideen, die unser Team ausmacht. Unser hohes technisches Niveau, die moderne Betriebsausstattung und die internationale Kundenstruktur garantieren ein spannendes Arbeitsumfeld.

Internationalität

Die Unternehmen der ATH Altonaer-Technologie-Holding sind stark international ausgerichtet. Als Weltmarktführer im Bereich der Beschichtungstechnologie zählen die Unternehmen viele namhafte Konzerne und spezielle Nischenanbieter zu ihren Kunden. ZAE Getriebe sind weltweit Bestandteil modernster maschineller Anlagen.

Weiterentwicklung

Stetige Weiterentwicklung ist unser Ziel. Ihre Aufstiegschancen im Unternehmen sind groß, denn das Thema Personalentwicklung liegt uns am Herzen.

Familienunternehmen und Stiftung

Die ATH Holding gehört zwei Stiftungen. Gewinne werden reinvestiert oder der Krebsforschung gespendet. So entsteht die Grundlage für Innovation.